Die Reisesaison hat begonnen und die meisten von euch überlegen wahrscheinlich, wo es dieses Jahr im Sommer hingehen soll. Deswegen versorge ich euch heute mit ein bisschen Inspiration aus Spanien. Vergangenen Herbst war ich auf Mallorca und habe für euch einige Strände abgeklappert und die schönsten Buchten Mallorcas abgecheckt. Und eines sei gesagt: Die Küste ist wirklich vielseitig, sodass für jeden Reise-Typ was dabei ist. Findet heraus, welche Bucht am besten zu euch passt. Wenn euch außerdem interessiert, wo wir auf Mallorca gewohnt haben, dann schaut euch gerne meinen Artikel über das Aparthotel in Cala Figuera an. Apropos Küste, in wenigen Tagen geht es für mich wieder in die Sonne, diesmal nach Griechenland. Darüber wird es bald ebenfalls einen Bericht geben. Und nun viel Spaß beim Eintauchen in die schönsten Buchten Mallorcas.

Cala Llombards – ideal für Familien

Südöstlich gelegen ist diese Bucht am geeignetsten für Besuche am Vormittag oder Mittag. Der Strand ist leicht zu erreichen und liegt an einer sehr ruhigen Ecke zwischen Felsklippen, die minimal mit traditionell anmutenden Häusern bebaut sind. Dennoch sieht die Bucht relativ unberührt aus. Und auch die Atmosphäre ist sehr behaglich, da sich die Größe der Bucht in Grenzen hält. Für Schatten am Strand sorgen zudem eine Reihe von Sonnenschirmen. Kein Wunder, dass vor allem Familien dieses schöne Fleckchen für sich entdeckt haben.

Die schönsten Buchten Mallorcas
Die schönsten Buchten Mallorcas

Cala Marçal – perfekt für Aktiv-Urlauber

Cala Marçal liegt etwas weiter im Norden von Cala Llombards und direkt neben der kleinen Hafenstadt Portocolom. Der Strand ist um einiges größer und östlich ausgerichtet. Also auch hier gilt, lieber früher zum Sonnenbaden kommen. Mit deutlich mehr Infrastruktur ist diese Bucht eher interessant für Erlebnis-Urlauber. Wer ein bisschen ins Schwitzen kommen möchte, kann dort Beach-Volleyball spielen, Wasserraten gehen Schnorcheln oder leihen sich ein Tretboot und entdecken die Bucht mit dem türkis-blauen Wasser im Trockenen. Auch hier gibt es ausreichend Liegestühle und Sonnenschirme. In den angrenzenden Gebäuden kann man zudem etwas Essen. Wer es also sportlich mag und nicht auf Service verzichten möchte, ist hier genau richtig.

Die schönsten Buchten Mallorcas

Cala Santanyi – super für All-Inclusive-Fans

Ebenfalls mit Infrastruktur ausgestattet ist Cala Santanyi. Zwischen Cala Figuera und Cala Llombards im Südosten, hat dieser Strand Südausrichtung und ist perfekt für alle Sonnenanbeter. Hier liegen Ferienwohnungen und Hotels direkt am Strand bzw. fußläufig, Beach-Bars und Restaurants laden zum Verweilen ein und auch hier müssen Badegäste nicht auf Liegen und Schirme verzichten.

Abends gibt es sogar ein Musikprogramm und tagsüber bietet die ansässige Tauchschule ein wenig Abwechslung zum Strand-Alltag. Hier kommt jeder, der weniger auf selbst organisiertes Programm steht und gerne direkt am Strand wohnt, voll auf seine Kosten. Der Strand ist allerdings nicht ganz so groß wie in Cala Marçal, was ich persönlich aber als sehr angenehm empfand.

Die schönsten Buchten Mallorcas

Caló des Moro – das Richtige für Abenteurer

Ganz anders als die bisherigen Buchten präsentiert sich Caló des Moro, die ganz in der Nähe von Cala Llombards liegt und am besten vormittags besucht werden sollte. Zum Ersten, weil der Strand nach Osten ausgerichtet ist und zum Zweiten, weil es selbst in der Nebensaison hier ziemlich voll werden kann. Das liegt vor allem daran, dass der Strand sehr klein ist. Trotzdem lohnt sich ein Besuch, vor allem für Abenteuerlustige. Der Zugang zum Strand ist nämlich alles andere als einfach.

Die schönsten Buchten Mallorcas

Man muss nicht nur gut zu Fuß sein, sondern sich auch auf eine kleine Kletterpartie einstellen, um zur Bucht zu gelangen. Wer mit dem Auto kommt, muss den Parkplatz etwa einen Kilometer vom Startpunkt Richtung Strand nutzen. Leider ist der Weg nicht sehr gut ausgeschildert, nur ein selbst gebasteltes Schild irgendwo zwischen den Klippen, der durch Privatgelände führt, sagt einem, dass man auf dem Richtigen Pfad ist.

Die schönsten Buchten Mallorcas

Bei der Bucht angekommen, hat man einen fantastischen Blick von oben auf die Steilküste und das türkisfarbene Wasser. Ein Traum! Um zum Strand zu gelangen, mussten wir noch ein bisschen klettern, da es keine richtige Treppe nach unten gibt. Doch die Mühe lohnt sich wirklich. Dieses wilde, unberührte Stück Natur ist so paradiesisch und deswegen für mich die schönste Bucht Mallorcas.

 

Die schönsten Buchten Mallorcas
Die schönsten Buchten Mallorcas

Es Trenc – das Beste für Natur-Liebhaber

Der wohl bekannteste Strand Mallorcas ist Es Trenc und liegt im Südwesten der Insel. Und genau deswegen lohnt sich ein Besuch besonders am späten Nachmittag, denn in den Abendstunden gibt es hier wunderschöne Sonnenuntergänge zu bestaunen. Aber nicht nur deswegen ist Es Trenc so beliebt. Der 2,5 Kilometer lange Küstenabschnitt liegt in einem Naturschutzgebiet und ist somit absolut unberührt. Keine schnöden Gebäude, sondern eine weitläufige Dünenlandschaft erstreckt sich über den gesamten Strand. Deswegen gehört Es Trenc zu meinen Lieblingsstränden, nicht zuletzt weil er mich an den Strand in meiner Geburtsstadt erinnert.

Die schönsten Buchten Mallorcas

Habt ihr die schönsten Buchten Mallorcas schon mal besucht? Welche hat euch am besten gefallen?

Gefällt dir der Beitrag? Sag's weiter