Ein Klassiker steht heute im Fokus bei meinem Outfit – das Hahnentritt-Muster. Seit Christian Dior es Ende der 1940er Jahre erstmals in einer Damenkollektion verwendete, ist es nicht mehr aus der Modewelt wegzudenken – ein zeitloser Klassiker eben. Damit das Hahnentritt-Muster aber nicht zu spießig wirkt, muss man es am besten ganz lässig stylen. Oder wie ich, gleich etwas maskuliner. Das wirkt locker und macht den Look einfach gleich viel interessanter.

Outfit mit Hahnentritt-Muster
Outfit mit Hahnentritt-Muster

Farblich ist der Look ziemlich reduziert, damit dem Hahnentritt-Muster nicht die Show gestohlen wird. Die Slipper und die Hose verleihen dem Outfit den maskulinen Touch. Und meine geliebten Racing-Stripes sind auch wieder mit von der Partie. Diesmal nicht in einer Jogginghose, sondern auf einer lässig geschnittenen Stoffhose. Der Look könnte auch als legerer Business-Look durchgehen. Dazu passt jedenfalls der strenge Dutt ganz gut.

Genug zum Outfit. In letzter Zeit lese ich häufiger diese 10-Fakten-über-mich-Blogposts und mir ist aufgefallen, dass nicht nur ich, sondern viele andere Menschen sie sehr gern lesen. Daraus schließe ich, dass euch dieses Format wahrscheinlich auch hier gefallen würde. Ich hoffe es zumindest. Außerdem habe ich richtig Bock bekommen, euch mal ein paar Dinge über mich zu verraten. Also los geht’s, hier kommen zehn Fakten über mich. Viel Spaß beim Lesen.

Outfit mit Hahnentritt-Muster
Outfit mit Hahnentritt-Muster

1. Ohne meinen morgendlichen Kaffee geht bei mir gar nichts. Ich fühle mich wie ein Zombie ohne dieses Wunder-Getränk.
2. Das bringt mich zu Punkt zwei: ich bin ein Spätaufsteher. Früh aufstehen zu müssen, ist für mich wie Folter. Und außerdem mag ich das Wort Langschläfer in diesem Zusammenhang nicht, weil es falsch ist. Spätaufsteher schlafen nicht länger als Frühaufsteher.

Outfit mit Hahnentritt-Muster

3. Ich habe mal in Brasilien und in Frankreich gelebt.
4. Wenn ich etwas sehr gerne mag, bleibe ich sehr lang dabei, zum Beispiel bei meinem Lieblings-Cocktail. Seit zwei oder drei Jahren trinke ich fast nur noch Moscow Mule. Davor war es Hugo, davor Mojito und davor Caipirinha. Aber damit habe ich mich in Brasilien für immer satt getrunken. Und wenn ich in einem Restaurant eine Lieblingsspeise habe, esse ich nur noch diese.

Outfit mit Hahnentritt-Muster

5. Ich habe (leider) sehr ausgeprägte Sinne. Ich rieche, höre und fühle sehr intensiv. Das ist manchmal ein wenig anstrengend. Vor allem, was Gerüche angeht, wird mir oft schnell übel davon.
6. Als totaler Mac-Anhänger verstehe ich nicht, wie andere Menschen ohne iPhone und Co. leben und klarkommen können. Wird mir immer ein Rätsel sein.

7. Ich lache sehr viel und gerne. Mich kann man also schnell zum Lachen bringen.
8. Aber genauso schnell kann ich auch wütend werden, wenn mich jemand nervt. Ich bin zwar aufbrausend, aber nicht nachtragend. Dafür ist mir meine Energie einfach zu schade. Außerdem verpulvere ich die ja schon bei meinem Wutausbruch, ist also keine mehr da für Hass und Rachegelüste.

Outfit mit Hahnentritt-Muster
Outfit mit Hahnentritt-Muster

Pieces

Jacke: Reserved

Oberteil: Zara

Hose: Stradivarius

Schuhe: Bershka

9. Zu Hause laufe ich meistens im Bademantel über meinen Klamotten herum. Mir ist einfach immer immer immer kalt. Vor allem wenn ich vorm PC sitze und mich nicht bewege.
10. Meine Spinnenphobie habe ich vor ca. zehn Jahren überwunden. Seitdem habe ich kein Problem mit Spinnen mehr, dafür machen mir aber alle anderen Insekten und auch Vögel aller Art immer noch zu schaffen.

Outfit mit Hahnentritt-Muster

So, das waren sie auch schon. Das Format gefällt mir. Eventuell werde ich das von nun an öfter mal machen. Ich hoffe, euch haben meine zehn Fakten über mich gefallen und vielleicht konntet ihr euch selbst in dem einen oder anderen Punkt ja wiedererkennen. Schreibt mir doch gerne ein paar Fakten über euch in die Kommentare.

Ansonsten würde ich von euch noch wissen wollen, wie ihr den Look heute findet:

 

Hahnentritt-Muster yay or nay?

Outfit mit Hahnentritt-Muster
Gefällt dir der Beitrag? Sag's weiter