So langsam, aber sicher komme ich auch in der Realität an. Während mir die Mallorca-Bilder, die ich hier noch in Massen sortiere und bearbeite, noch ein wenig Sommer vorgaukeln, holt mich der Blick aus dem Fenster auf den Boden der Tatsachen zurück. It’s fucking fall outside! Und obwohl ich natürlich einige sommerliche Looks auf Mallorca geshootet habe, konnte ich auf der schönen Insel auch ein richtiges Herbst-Outfit aufnehmen.

Denn wir waren zum Sonnenuntergang beim Kloster Sant Salvador, das sich auf einem rund 500 Meter hohen Berg befindet. Dort war es natürlich kühler, so dass ich mich etwas wärmer anziehen musste. Durch die untergehende Sonne, die alles in ein goldenes Licht getaucht hat, haben die Bilder dann auch noch so einen herbstlichen Touch bekommen. Ich bin richtig verliebt in diese ganz spontan aufgenommene Fotostrecke.

Das perfekte Herbst-Outfit: meine Must-haves der Saison

Tatsächlich hasse ich die kalte Jahreszeit wegen der Temperaturen. Aber modisch gesehen ist der Herbst wirklich meine absolute Lieblings-Jahreszeit. Keine Saison bietet so eine Styling-Vielfalt. Von Layering-Looks über die schönsten Farbkombinationen bis hin zu einigen Klassikern, die man jeden Herbst wieder tragen kann – das liebe ich. Im Sommer finde ich es hingegen schwieriger, raffinierte Looks zu zaubern, die mir farblich zusagen.

Das perfekte Herbst-Outfit: meine Must-haves der Saison

Daher trage ich im Sommer eher wenig Farbe. Denn Pastelltöne finde ich nur bedingt cool und auf knallige Farben komme ich auch nur sehr begrenzt klar. Kurz und knapp: Herbstfarben stehen mir einfach besser – Punkt. Was mir noch sehr bedingt steht, sind großflächige Muster. Ich muss gemusterte Teile mit viel Bedacht auswählen. Wenn ich dann aber eines gefunden habe, dass mir steht, trage ich es gerne auch über mehrere Saisons.

Das perfekte Herbst-Outfit: meine Must-haves der Saison

So ist es auch bei diesem Kleid, das ich vergangenen Herbst im Sale ergattert habe. Ich war mir bei Dessin und Schnitt ziemlich sicher und schlich schon länger um dieses Lieblingsstück herum. Als es dann um die Hälfte reduziert war, bin ich geplatzt vor Glück. Ihr habt es hier nämlich mit einem extremen Schnäppchen-Fan zu tun. Die Boots habe ich übrigens auch während der Shopping Week günstiger geschossen.

Das Maxi-Kleid eignet sich super für ein Herbst-Outfit. Außerdem gehören für mich Klassiker wie die schwarze (Fake)-Lederjacke und schwarze Boots zu meinen Herbst-Must-haves. Sie sind die perfekten Zutaten für einen schnellen und lässigen Look, den man unendlich variieren kann. Bei diesem Look setze ich auch bei der Tasche auf Farbe, da Schwarz mir zu sehr untergehen bzw. zu trist wirken würde.

Das perfekte Herbst-Outfit: meine Must-haves der Saison
Das perfekte Herbst-Outfit: meine Must-haves der Saison

Pieces

Kleid: Mint&Berry

Jacke: H&M

Tasche: Glitter

Schuhe: Görtz

Für die Schnäppchen-Jäger

Falls ihr noch auf der Suche nach euren Herbst-Must-haves seid, bei Esprit könnt ihr diesen Look nachshoppen oder eure persönlichen Lieblingsstücke finden. Es lohnt sich, auch bei den reduzierten Sachen zu stöbern, da sich dort einige herbsttaugliche Teile finden lassen. Und für alle Schnäppchenjäger habe ich noch einen Tipp. Bis zum 1. November gibt es online nochmal 20 Prozent auf alle reduzierten Pieces.

 

Einkaufs-Tipp fürs Herbst-Outfit

Bevor euch aber die Shopping-Wut packt, wollte ich euch noch einen Tipp mit auf den Weg geben, damit das neue Herbst-Outfit kein Fehlkauf wird. Bei Lederjacken sollte man zum Beispiel darauf achten, sie nicht zu körperbetont zu kaufen. Denn gerade im Herbst will man auch mal einen Pulli drunter ziehen, da soll die Jacke immer noch bequem und nicht quetschie sein. Ich hatte das Problem tatsächlich schon mal.

 

Wenn es kälter wird

Da es bald nochmal deutlich kühler wird, ist es für diesen Look dann endgültig zu kalt. Gut, dass wir in weiser Voraussicht eine nicht zu enge Lederjacke gekauft haben. So kann ich den Look noch mal aufpimpen. Über das Kleid ziehe ich einfach einen Kuschelpulli in Off-White oder einem hellen Beigeton und unters Kleid ein Top.

 

Wenn es noch kälter wird

Die Beine schütze ich mit einer Nylonstrumpfhose. Friere ich dennoch, ziehe ich einfach eine Leggings oder Wollstrumpfhose an. Statt Boots gehen aber sonst auch Overknees dazu. Die haben ja auch gerade wieder Saison, passen genau so gut und halten auch noch warm. Der kalte Herbst kann also kommen, aber die Zeitumstellung muss wirklich nicht sein.

Das perfekte Herbst-Outfit: meine Must-haves der Saison

Liebt ihr es auch, Kleider im Herbst zu tragen oder ist das für euch ein absolutes Sommer-Piece?

 

 

 

In freundlicher Kooperation mit Esprit.

Gefällt dir der Beitrag? Sag's weiter