Liebe Leute, der September bedeutet jedes Jahr wieder eine Zäsur. Nein, ich spreche nicht vom meteorologischen Herbstbeginn, sondern davon, dass kein anderer Monat das Ende des Jahres so unerträglich deutlich einläutet wie der September. Ich spreche von Weihnachtsgebäck in den Supermärkten. Ich weiß, es ist ein heißes Eisen, das die Gesellschaft fast genauso spaltet wie die AFD. Die einen lieben es, die anderen hassen es.

Da ich kein großer Fan von Süßigkeiten bin, könnt ihr euch ja denken, zu welcher Fraktion ich gehöre. Allerdings stören sie mich nicht deswegen. Mit dem Beginn des Weihnachtsmarathons läuft die Zeit gefühlt noch schneller und das Jahresende nähert sich plötzlich in Lichtgeschwindigkeit. Da waren doch noch so viele Dinge, die man gemacht haben wollte. Der Druck im Nacken, noch dies oder jenes zu schaffen, wächst. Kennt ihr das auch?

Auf einem Event, das etwas von einer Butterfahrt hatte, habe ich etwa diese tollen Mädels getroffen und einen extrem lustigen Abend mit ihnen verbracht. Wir wurden mit einem Bus zum Designer-Outlet nach Neumünster gefahren, um… ähm, warum genau wir nun dort waren, war nicht ganz klar, aber mir hat der klassenfahrt-mäßige Abend mit Svenja, Julia, Melika, Sandra, Jana, Monte und Ann-Vivien dennoch sehr gefallen.

Events und neue Bekanntschaften

In drei Monaten heißt es doch ohnehin: alles auf Anfang. Mit meinen guten Vorsätzen beginne ich aber lieber schon im September. Aber dazu später mehr. Dieser Monat hatte es ganz schön in sich. Nach dem Sommerloch entpuppte sich der Frühherbst als ziemlich geschäftig. Und so kam es, dass ich auf einigen Events unterwegs war, interessante Dinge erfahren und ganz tolle Menschen kennengelernt habe. Es war also ein sehr schöner Monat.

Happy B-Day! Eve Blogazine wird ein Jahr alt

Ein ganz großes Highlight im September war natürlich mein Blog-Geburtstag, den ich online wie offline gebührend gefeiert habe – virtuell mit einem Resümee, einem ganz besonderem Look und zwei Gewinnspielen und im Real Life natürlich mit Champagner! Was sonst?! Ich sage an dieser Stelle nochmals Danke für die vielen lieben Glückwünsche unter dem Beitrag, den ihr nochmal hier lesen könnt.

Der Monat hat also schon sehr gut angefangen und ging genauso gut weiter. Das motiviert mich natürlich, immer noch einen Schritt weiter zu gehen und mich neu auszuprobieren. Deswegen habe ich den September auch genutzt, um ein neues News-Format einzuführen. Den Pilot-Beitrag zu Eve BlogaNews gibt es hier. Ich freue mich schon auf viele weitere Geburtstage mit euch. Stay tuned!

Shopping und meine neue Sportroutine

So, kommen wir nun zu meinen „Vorsätzen“. Obwohl der September gerade erst rum ist, habe ich meinen Kleiderschrank komplett ausgemistet und alles an die Caritas gespendet. Einige Teile konnte ich außerdem bei einer Kleidertauschparty in coole „neue“ Pieces eintauschen. Okay, zur Belohnung habe ich auch ein zwei neue Teile geshoppt. Ist ja schließlich gerade Glamour Shopping Week. Aber ich habe entschieden, seltener einzukaufen, dafür aber in etwas wertvollere Teile zu investieren. Mal sehen, wie es klappt.

Ein weiteres Ziel ab diesem Monat: fitter werden. Also ziehe ich seit zwei Wochen mein neues Sportprogramm durch, dass aus verschiedenen Kursen und Laufen besteht. Das Problem: bei jedem Kurs beanspruche ich andere Muskelpartien und habe jedesmal so heftige Muskelkatzen, dass ich mich kaum bewegen kann. Aber #noexcuses, schließlich will ich fit werden und nächstes Jahr den Marathon laufen. Ich bin übrigens auf der Suche nach neuen Sportschuhen, habe bei Planet Sports diese beiden Modelle gespotted und bin unentschlossen. Die Farbpräferenz ist klar, aber welches Paar findet ihr schöner? Help!

Die Wahl – eine Schande

Der September hat nicht nur für mich, sondern für uns alle eine große Bedeutung gehabt. Denn wir haben gewählt. Und natürlich bin ich trotz aller Prognosen, die es bereits voraussagten, erschüttert über dieses Wahlergebnis. Man hofft einfach bis zum Schluss, dass alles anders kommt. Jetzt heißt es zusammenstehen und Nazis raus aus dem Bundestag!

Monatsfavoriten im September

Auch im September gibt es natürlich meine monatlichen Faves für euch. Diesmal eine geballte Ladung Frauenpower. Es geht los mit Sarah Diehl, die ich bei Femtastics entdeckt und sofort ihr Buch „Die Uhr, die nicht tickt“ gekauft und gelesen habe. Statt zu polarisieren und Mütter und kinderlose Frauen gegeneinander auszuspielen, klärt sie über die Probleme hinter diesem Kampf auf. Tolle Frau, tolles Buch. Zum Thema Kinderlosigkeit gibt es hier noch ein interessantes Interview.

Eine ganz tolle Entdeckung habe ich neulich durch Zufall bei Spotify gemacht. Der Podcast „Herrengedeck“ ist alles andere als Alt-Herren-Stammtisch-Gelaber, sondern richtig cooler, bissiger und unfassbar lustiger Girls-Talk von zwei selbstbewussten Medienfrauen aus Berlin. Hört mal rein, es lohnt sich wirklich.

Zum Schluss noch ein gruseliger Filmtipp. Am 12. Oktober kommt der Dokumentarfilm Pre-Crime in die Kinos. Wer von euch kennt noch Minority Report? In dem Film ging es darum, Verbrechen vorherzusehen und sie durch rechtzeitiges Eingreifen zu verhindern. Tja, was vor 15 Jahren noch eine dystopische Fantasie war, ist nun Realität. Die Kurzgeschichte, auf der der Spielfilm Minority Report basiert, wurde übrigens vom visionären Autor Philip K. Dick bereits 1956 geschrieben! Pre-Crime zeigt nun auf, wie die Methode Predictive Policing heute schon angewendet wird und welche Gefahren davon ausgehen. Unsere Zukunft sieht nicht gut aus…

 

In freundlicher Kooperation mit Planet Sports.

Gefällt dir der Beitrag? Sag's weiter