Heute gibt es wieder einen Travel-Post aus der Provence von mir. Denn was ich euch nicht verraten habe, als ich in Italien war, ist die Tatsache, dass ich über Nizza zurück nach Hamburg geflogen bin. Somit hatte ich noch eineinhalb Tage, die ich an der Côte d’Azur und Umgebung verbringen konnte. Vor allem aber in meiner Lieblingsstadt. Ich nutze jede Gelegenheit, um nach Nizza zu kommen. Auch wenn es nur für kurze Zeit ist. Denn in dieser Stadt fühle ich mich einfach wohl. Ein Stadtstrand, Großstadtflair und das südfranzösische Laisser-faire – mehr geht einfach nicht.

Provence, Côte d'Azur, Nizza, Frankreich
Provence, Côte d'Azur, Nizza, Frankreich
Provence, Côte d'Azur, Nizza, Frankreich

Insbesondere liebe ich es, die Rue de France entlang zu schlendern und dort in einer Bar an der Fußgängerzone einen Apéro (wie die Franzosen zum Aperitif sagen) zu nehmen. Die Provence ist übrigens berühmt für ein ganz bestimmtes Apéro-Getränk – den Pastis. Wenn ich in Südfrankreich bin, trinke ich nichts anderes als Aperitif. Getrunken wird der milchige Anisschnaps, der etwas an Ouzo erinnert, mit Wasser und Eis. Schmeckt um Längen besser als Ouzo und gehört zur Provence wie das Ei zum Huhn.

Funfact: Bestelle ich einen Pastis und mein Freund ein anderes Getränk, bekommt er immer den Pastis serviert. In Südfrankreich gilt Pastis halt als Männergetränk. Ich lach mich dann immer halb tot, weil mein Liebster, der selbst Franzose ist, Pastis hasst. Die Kellner gucken dann ganz irritiert, wenn ich die Getränke tausche. Was ist noch typisch männlich in der Provence? Das Boule-Spiel. Das spiele ich übrigens auch gern – mit meinem Freund.

 

Provence, Côte d'Azur, Nizza, Frankreich
Provence, St. Paul de Vence, Frankreich

Was ich euch unbedingt empfehle, wenn ihr mal in der Provence seid. Bleibt nicht nur an der Küste. Es gibt viele schöne Ecken im Hinterland zu entdecken. Zum Beispiel das kleine, mittelalterliche Dorf St. Paul de Vence, das auf einem Hügel in der Nähe der Stadt Vence liegt. Die engen Gässchen, die an den uralten Häusern mit ihren Steinfassaden entlang führen sind einfach zauberhaft. Überhaupt scheint der Ort irgendwie verzaubert.

Provence kann mehr als nur Küste

In manchen Restaurants hat man außerdem von der Terrasse aus einen tollen Blick auf das Tal. In dem Dörfchen selbst ist allerdings nicht viel los. Es gibt überwiegend kleine Souvenir-Läden und Ateliers, die ihr Kunsthandwerk an die Touristen verkaufen. Kunst spielt in St. Paul de Vence eine überaus bedeutende Rolle. Denn Marc Chagall, einer der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts, hat dort gelebt, ist auch dort gestorben und begraben.

Provence, St. Paul de Vence, Frankreich
Provence, St. Paul de Vence, Frankreich
Provence, St. Paul de Vence, Frankreich

Ein weiteres Highlight auf meinem Provence-Kurztrip war ein Abstecher nach Grasse – die Stadt des Parfüms. Dort habe ich die Parfüm-Manufaktur Fragonard besucht, die zufälligerweise zu ihrem 90-jährigen Bestehen die Sonderausstellung „1926 – 2016, 90 Jahre Parfüm“ gezeigt hat. Das Traditionshaus wird seit vier Generationen von derselben Familie geführt und ist seit Beginn in Grasse ansässig.

Vor einigen Jahren wurden in der Region sogar noch Rosen für die Produktion angebaut. Heute stammt nur noch der Lavendel für die Parfüms aus der Provence. Die Parfümproduktion war zu Beginn noch Handarbeit und daher sehr aufwändig. Fragonard hat von Anfang an auf Direktvermarktung gesetzt und sein Konzept bis heute auch nicht verändert. Deswegen kann man die edlen Parfüms nur in Fragonard-Shops in Frankreich oder im Internet kaufen.

Provence, St. Paul de Vence, Frankreich
Provence, St. Paul de Vence, Frankreich
Provence, Grasse, Frankreich, Fragonard Parfum

Natürlich konnte ich da nicht widerstehen und habe mir den Duft „Étoile“ mit einer leichten, blumigen Note gekauft. Das besondere an den Damendüften ist, das sie nicht aus Eau de Parfum, sondern aus Parfum bestehen. Parfum enthält nur Essenzen und Alkohol, während Eau de Parfum noch etwas Wasser beinhaltet. Deswegen ist Parfum intensiver im Geruch.

Männerdüfte wiederum gibt es nur als Eau de Toilette. Da ist der Wassergehalt noch größer als in Eau de Parfum. Für Männer reicht das aber aus, da ihre Haut anders mit den Inhaltsstoffen reagiert als die von Frauen. Apropos Frauen, Fragonard bietet außer Parfüm auch noch Hautpflege, Seifen und Raumdüfte an. Yay!

Provence, Grasse, Frankreich, Fragonard Parfum
Provence, Grasse, Frankreich, Fragonard Parfum
Provence, Grasse, Frankreich, Fragonard Parfum
Provence, Grasse, Frankreich, Fragonard Parfum

Ich vermisse Nizza jetzt schon, obwohl ich im Oktober erst da war. Liebt ihr Frankreich auch so wie ich? Oder wo auf der Welt fühlt ihr euch am wohlsten? Verratet es mir gerne in den Kommentaren.

Gefällt dir der Beitrag? Sag's weiter