Großstadtdschungel ist eine Bezeichnung für eine Metropole, die nie schläft, sich bewegt, vielfach vernetzt ist, in der eine maximal verträgliche Menge an Menschen seine Wege kreuzt und deren Herzschlag vom Business, den Beats der Clubs und dem unentwegten Straßen-

Urban Jungle Kimono-Style

verkehr bestimmt wird. In Hamburg hat der Ausdruck Großstadtdschungel aber noch eine andere Bedeutung. Denn Hamburg ist wirklich ein echter Dschungel. Ich kenne keine Stadt, die so viel verdammtes Grün aufzuweisen hat. Ihr fragt euch jetzt, warum sagt sie  verdammt?

Urban Jungle Kimono-Style

Hamburg ist doch so schön und Grün ist doch gut. Ja, stimmt. Aber ich shoote meine Looks am liebsten in einer urbanen Umgebung. Und es ist jedes Mal ein Akt, eine Location zu finden, in der nicht Bäume, Büsche oder Grünflächen das Bild bestimmen. So wie bei diesem Kimono-Look.

Urban Jungle Kimono-Style
Urban Jungle Kimono-Style

Eine ähnliche Fotostrecke konntet ihr bereits in diesem Post sehen. In solchen Momenten bin ich echt froh, einen Fotografen an meiner Seite zu haben. Denn manche Shootings sind licht-technisch so knifflig, dass man als Laie absolut keine Chance hat, ein annehmbares Foto zu machen. Der Trick für diesen Effekt ist übrigens, dass Model und Fotograf im Schatten stehen.

Doch diesmal fand ich, dass diese dschungelige Location sehr gut zu meinem Kimono-Style passt, da das Rot so schön im Kontrast zum Grün steht und dadurch noch betont wird. Außerdem stehe ich total auf diese besonderen Lichtverhältnisse beim Shooten. Bei dem Zusammenspiel aus Licht und Schatten entsteht nämlich eine richtig schöne Stimmung im Bild.

Urban Jungle Kimono-Style
Urban Jungle Kimono-Style

Kimono-Looks am besten mit Basics kombinieren

Aber kommen wir mal zu meinem heutigen Look. Denn der Kimono-Trend wird euch sicher schon in sämtlichen Mode-Magazinen, Fashion-Blogs und auf der Straße begegnet sein. Ich habe mich lange schwer getan, einen schönen Kimono zu finden. Ursprünglich wollte ich den grünen Kimono von Zara haben, den ich euch hier vorgestellt habe. Doch nachdem ihn wirklich jeder hatte, beschloss ich weiterzusuchen.

Schließlich habe ich dieses rote Exemplar mit einem wunderschönen, japanischen Print gefunden. Am besten stylt man einen Kimono mit Basics. Meist sind Print-Kimonos schon so prägnant, dass der Look kein weiteres eyecatching Teil verträgt. Deswegen tun Jeans, ein einfaches Shirt, und Sneakers, wenn man auf die lässige Variante steht, einen guten Dienst. Mit Sandaletten oder High Heels wird es noch schicker.

Urban Jungle Kimono-Style
Urban Jungle Kimono-Style

Pieces

Kimono: Bershka

Hose: Levi’s

Top: H&M

Tasche: Bershka

Schuhe: H&M

Urban Jungle Kimono-Style

Mit dem Kimono-Look wäre man aber im echten Dschungel dann doch fehl am Platz. Für eine Metropole ist dieser Streetstyle aber genau das Richtige. Deswegen passt mein heutiger Look auch so gut zum Thema Urban Jungle, das von unserer neuen Blogparade Blogger’s Edit ausgerufen wurde.

Ich habe mich nämlich mit den sechs Bloggermädels von Liebe was ist, Modesalat, La Joliesse, die Juliy, Basiccouture und How I Met My Style zusammengetan, um euch regelmäßig mit coolen Styles zu einem bestimmten Motto zu versorgen. Die aktuelle Blogparade von Blogger’s Edit

Urban Jungle Kimono-Style

läuft übrigens vom 12. bis 18. Juni, sodass ihr in dieser Woche jeden Tag einen neuen Style zum Thema Urban Jungle entdecken könnt. Also schaut unbedingt auch bei den anderen Mädels vorbei, die euch mit ihren schönen Interpretationen zum Motto überraschen und inspirieren werden.

Urban Jungle Kimono-Style

Wie sieht es eigentlich bei euch aus, liebe Leute? Traut ihr euch an den Kimono-Trend heran oder ist euch das zu speziell? Und wenn ja, wie stylt ihr euren Kimono-Look am liebsten und welche Farbe/welcher Print gehören zu euren Favoriten? Verratet es mir doch gerne in den Kommentaren.

Urban Jungle Kimono-Style
Gefällt dir der Beitrag? Sag's weiter